Die Herren Alber von der Firma Alber GmbH bad&heizung aus Filderstadt haben sich selber seinerzeit ein orKanisiertes Lager bei einem guten Kollegen angeschaut und waren sich direkt sicher, dass das auch genau die richtige Lösung für ihren Betrieb ist. Nach einer wirklich tollen Umsetzung sagten sie selber: „Ziel erreicht und unser Lager sieht jetzt endlich so aus, wie wir es uns seit 30 Jahren wünschen!“ Auch Herr Högemann hat es großen Spaß gemacht, mit einem so hochmotivierten Team zu arbeiten, das auch sehr viel Wert auf die Details gelegt hat. Wir freuen uns, dass die Alber GmbH bad&heizung sich nun bereit erklärt hat, ihr orKanisiertes Lager im Rahmen eine „Best Practise Besichtigung“ anderen Interessierten vorzustellen.

Hierzu lädt auch die bad&heizungs AG Ihre Mitglieder am 17. Januar 2019 nach Filderstadt ein.

Wollen auch Sie sich dieses toll orKanisierte Lager anschauen und bei diesem Termin dabei sein? Senden Sie uns einfach kurz eine Mail an post@orkan-system.de oder tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein und wir senden Ihnen die Details zu.

 

Programm 17. Januar 2019

OrKan-Lager Interessenten und Orkan-System-Anwendertreffen SHK bei Alber bad&heizung

9:00 Uhr Eintreffen der Interessenten
9:15 Uhr bis 10:00 Uhr Vorstellung des OrKan-Lagersystems (nur Interessenten)
10:00 Uhr bis 10:45 Uhr Vorstellung / Möglichkeiten des Orkan-Programms (nur Interessenten)
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Eintreffen der Anwender

get together – Kaffeetrinken, kleines Frühstück (belegte Brötchen)

11:00 Uhr bis 12:30 Uhr Vorstellung der Firma Alber GmbH bad&heizung und dessen OrKan-Lager inklusive Führung (Anwender und Interessenten)
12:30 Uhr Verabschiedung der Interessenten
12:30 Uhr bis 13:30 Uhr Mittagspause für die Anwender
13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Vorstellung und Möglichkeiten der bisherigen Erweiterungen von OrKan seit dem letzten Anwendertreffen.

Support und Datenbereitstellung am Beispiel Gerhard Sprügel GmbH

15:00 Uhr bis 15:15 Uhr Kaffeepause
15:15 Uhr bis 17:00 Uhr Offener Dialog: Wie könnte es mit OrKan weitergehen? Welche Bedürfnisse und Wünsche haben die Anwender? Was ist möglich?
17:00 Uhr Veranstaltungsende